0084-Soffreh

Sofreh südwestliche Kazakregion

Sofrehs mit dieser Musterung und technischen Ausführung werden in der Literatur dem Distrikt Sham Shaddin in der südwestlichen Kazakregion zugeschrieben. Laut Vahram Tatikyan wurden solche Flachgewebe im Dorf Aygepar hergestellt. Die vorwiegend armenische Bevölkerungsgruppe verwendete diese Sofrehs früher als Türvorhänge.

Der hier gezeigte Sofreh wurde sicherlich als Esstuch gebraucht, was sich aus dem Format des zweiteiligen Stückes ableiten lässt. Das mit Krapp gefärbte Hauptfeld trägt eine Vielzahl armenischer Symbole in Zilitechnik. Bemerkenswert ist die grün und rot gefärbte Wollkette. Der außerordentlich gute Erhaltungszustand spricht für ein Aussteuerstück, das kaum gebraucht worden ist. Bibliographie: Robert H. Nooter, Flatwoven Rugs and Textiles from the Caucasus, Surrey/England 2004.

Besitzer: ExOriente, Waldbrunn
Format: 240 x 180 cm
Alter: 2. Hälfte 19. Jahrhundert
Zustand: hervorragend
Kette: Wolle
Schuss: Wolle